Veranstaltungen, Neuigkeiten und vieles mehr

Das Netzwerk der naBe-Plattform

In zahlreichen Städten, Ländern und Gemeinen wird Nachhaltigkeit in vielen Beschaffungsbereichen bereits berücksichtigt. Mit dem naBe-Aktionsplan bietet sich nicht einen umfangreichen Kriterienkatalog, der eine große Bandbreite an Beschaffungsgruppen abdeckt, sondern auch ein umfangreiche Service- und Unterstützungsangebot. Wie das in der Praxis aussieht, berichten wir hier.

IÖB-Toolbox – Fördertopf für innovationsfreudige öffentliche Auftraggeber gefüllt

Nutzen Sie als öffentliche Organisation noch im Jahr 2022 die Fördermöglichkeiten der „IÖB-Toolbox“! Sie planen den Kauf eines innovativen Produkts/einer Dienstleistung? Holen auch Sie sich bis zu 100.000 EUR Ihrer Investitionskosten zurück! Sie überlegen eine Markterkundung? Auch hierfür gibt es eine Förderung.

1 Jahr naBe-Aktionsplan NEU

Der naBe-Aktionsplan neu ist 1 Jahr! Was sich in diesem Jahr in der naBe-Plattform und durch den naBe-Aktionsplan getan hat, lesen Sie hier.

TCO-Tools

Im Beschaffungsprozess spielt der Preis eine wichtige Rolle. Doch nur das Preisschild allein ist zu wenig, um Kosten abzubilden. Denn auch während der Nutzung fallen Kosten an. Mit den TCO-Tools können Sie Kosten von der Anschaffung bis zur Nutzungsphase abschätzen.

Die naBe-Plattform wächst

Die neuen Kolleginnen Cora James und Laura Bauer stellen sich vor.

Forum „Österreich isst regional“: Kriterienset regionale und nachhaltige Menüplanung

Das neue Kriterienset zur regionalen und nachhaltigen Menüplanung soll ein hilfreiches Werkzeug zur Eigenkontrolle darstellen und Küchen dabei helfen, einzuschätzen, in welchen Bereichen sie zukünftig noch besser werden können.

WACA-Auszeichnung für nabe.gv.at

Die Webseite der naBe-Plattform nabe.gv.at wurde erfolgreich als barrierefreie Webseite mit dem Web Accessibility Certificate Austria (WACA) SILBER ausgezeichnet.

Studie zur Berücksichtigung der Ökobilanzierung in öffentlichen Vergabeverfahren

Ein österreichisches Kernteam bestehend aus Hanna Schreiber (Umweltbundesamt), Angelika Tisch (IFZ) sowie Berthold Hofbauer (Heid und Partner Rechtsanwälte GmbH) erarbeiteten gemeinsam mit internationalen Partnern in einer Studie die Rolle, die Ökobilanzen im Zuge der öffentlichen Auftragsvergabe spielen. Die Untersuchung bezog sich auf die Schweiz und auf acht EU-Mitgliedstaaten inkl. Österreich, die alle bei der umweltfreundlichen öffentlichen Beschaffung zu den Vorreitern zählen. Der Studie lagen die Fragen zu Grunde, welche Rolle die Ökobilanzierung in Vergabeverfahren öffentlicher Auftraggeber spielt und welche Erfahrungen bei der Nutzung von Ökobilanzen im Vergabeverfahren gemacht wurden.

Land Tirol setzt auf nachhaltige Beschaffung

Am 26. April 2022 wurde das Maßnahmenprogramm zur Tiroler Nachhaltigkeits- und Klimastrategie mit ambitionierten Zielen auch im Hinblick auf den naBe-Aktionsplan beschlossen.